Kille Kille

Ein Krimi mit acht Toten aber ohne Kommissar. Ein Krimi, in dem es vielleicht nicht einmal einen Mörder gibt. Und ein Krimi mit einem Unglückshaus, in dem lauter seltsame Sachen geschehen. In diesem Haus kommt es immer wieder zu merkwürdigen Todesfällen. Die Bewohner, eine Familie, haben sich anscheinend an diesen makaberen Zustand gewöhnt. Was können die Bewohner auch dafür, dass der Gasableser die Kellertreppe hinunterstürzt, und was ist mit dem Vikar, der zu Besuch kommt…

Alles Unfälle?

Aber weder der Mutter des Hauses, noch dem trotteligen Vater mit dem dezent schwarzen Humor werden mörderische Taten zugetraut. Die seltsame Familie nimmt die Tragödien auch recht gelassen hin. Eine Ausnahme in diesem Szenario bildet allerdings der angehende Schwiegersohn Geoff. Er verkörpert eine Mischung aus einem naiven Ökobauern und alternativem WG-Mitglied. Zunächst kann er kaum glauben, dass die sieben Opfer wirklich durch Unfälle ums Leben kamen. Er versucht immer wieder an das Gewissen der Familienmitglieder zu appellieren. Aber bei ihrer naiven und ironischen Art können seine Argumente überhaupt nicht greifen. Seine Freundin Sally, die Tochter des Hauses, findet es eher lästig, dass er sich über solche Lappalien so aufregt. Schließlich entdeckt Geoff eine Tote im Schrank, und zu allem Unglück melden sich dann auch noch seine Eltern zu Besuch an, um die schrecklich nette Familie einmal kennen zu lernen…


Szene aus dem Stück


Folgende Akteure waren bei unserer Aufführung beteiligt:

Andrew Stephan Strobach
Jane Maria Schallmoser
Sally Magdalena Thannhuber
Sarah Gabi Schöffberger
Geoff Matthias Eisele
Edgar Andreas Unterhuber
Audrey Melanie Süßmeier
Vikar Michael Blöchl
Kimberly Anna Hitzenberger
Elektriker Christian L.
Elektrikerin Marion Meier

Dialogregie: Josef Niederer Inszenierung: Christian L. und wir alle
Souffleusen: Anna, Tanja, Daniela Maske: Doris Pinzhoffer
Eva-Magdalena Linke
Frisuren: Ingrid, Eva-Magdalena Licht- und Tonregie: Wolfgang
Kasse:
Verena, Diana, Maria U.    
 
Bühnenbild: Mathias L., Stephan, Wolfgang uvm.
Organisation: Diana, Maria, Doris, Daniela uvm.
Werbegruppe: Bastian Obermeier, Wolfgang Huber
 
 


Informiert Euch über den Autor des Stücks und seht Euch Bilder aus den Proben und Aufführungen an!
Die Pressekritik zum Stück kann hier nachgelesen werden.

Viel zum Gelingen der Aufführung des Stücks "Kille Kille" trugen nicht nur die bereits oben genannten Personen, sondern auch unzählige Helfer im Hintergrund bei, bei denen wir uns an dieser Stelle ganz, ganz herzlich bedanken wollen!
Hier eine Liste mit jenen Leuten, die uns tatkräftig unterstützten!

Realisiert von Agentur Trivendo GbR