Sein bester Freund

Unser zweites Stück, ebenfalls eine Komödie, geschrieben von William Douglas Home, spielt im Rom der 90er Jahre. Sir John Holt, britischer Gesandter im Vatikan, hat Besuch: seinen Jugendfreund Lionel Hibury und seine Frau Maud. Alles wäre in Ordnung, würde Mauds und Lionels Tochter Sheila ihren Urlaubsflirt Bobby nicht heiraten wollen. Als Lionel dies hört, kommen in ihm plötzlich Erinnerungen an früher hoch, die er am Liebsten wieder ganz schnell vergessen würde. Damals nämlich führte ein Seitensprung Lionels dazu, dass er ein Kind mit einer anderen Frau als seiner Ehefrau bekam - und dieses Kind ist Bobby!
Die Folge: Turbulenzen vorprogrammiert!
Was Lionel allerdings nicht weiß: Sheila ist gar nicht seine Tochter, sondern die von Sir John Holt, der ebenfalls ein uneheliches Kind hatte, und zwar mit Maud Hibury!
Das Verwirrspiel kann beginnen!
Doch Ende gut, alles gut! Und so klärt sich am Ende doch noch alles zum Guten hin auf, und Bobby und Sheila können heiraten!

Das Stück wurde an vier Abenden in folgender Besetzung aufgeführt:

Sir John Holt Christian L.
Sir Lionel Hibury Johannes Fenzl
Lady Maud Hibury Kathrin Auer
Sheila Hibury Doris Pinzhoffer
Mrs. Rose Butterfield Diana Linke
Bobby Butterfield Matthias Eisele
Miri, das Hausmädchen Eva Stegmüller

Regieunterstützung: Josef Niederer Souffleur: Andreas Eiband
Technik Christian Grabmeier Maske: Marion Meier
Frisuren Cornelia Zierer Bühnenbild: Christian L.
Bühnenbau: Herbert Stegmüller u. wir alle    

Wer mehr Fotos rund um die Proben, den Bühnenaufbau oder die Aufführung von "Sein bester Freund" sehen will, findet diese unter der Rubrik "Bildergalerie" in der Menüleiste oder, indem er hier klickt!

Viel zum Gelingen der Aufführung des Stücks "Sein bester Freund" trugen nicht nur die bereits oben genannten Personen, sondern auch unzählige Helfer im Hintergrund bei, bei denen wir uns an dieser Stelle ganz, ganz herzlich bedanken wollen!
Hier eine Liste mit jenen Leuten, die uns tatkräftig unterstützten!

Realisiert von Agentur Trivendo GbR